Dein Netzwerk für Kreative in Kiel

_Ein Plan muss her!

11. Businessplan-Wettbewerb für Existenzgründer/-innen - Der GründerCup Kiel Region

Die KiWi und die IHK Kiel freuen sich zusammen mit ihren Veranstaltern und Sponsoren auf kreative Existenzgründer/-innen und junge Unternehmen. Ab dem 01. März können beim GründerCup Kiel Region wieder die Bewerbungen eingereicht werden. Gesucht werden interessante Businesspläne und tragfähige Geschäftskonzepte. 

Die Auszeichnungen im Gesamtwert von 23.000 Euro werden in den Kategorien Start Up und Innovation vergeben. Egal ob Handwerk, Handel oder Industrie – der Businessplan-Wettbewerb richtet sich an Gründer/-innen aus allen Branchen. Entscheidend ist neben einer guten Idee die nachhaltige Wirtschaftlichkeit des Geschäftsmodells. Eine fachkundige Jury aus dem Kreis der Veranstalter prüft und beurteilt die Businesspläne. Nach einem zweistufigen Auswahlverfahren werden die Preisträger im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung ausgezeichnet. Zudem erhalten alle Teilnehmer ein schriftliches Feedback zu ihrem Businessplan. Dieses unterstützt bei der Entfaltung der Geschäftsidee und hilft, die Geschäftspläne weiter zu optimieren.

4.000 Euro plus Beratungsleistung im Wert von 1.000 Euro erhält der Gewinner der Kategorie Innovation von Take Maracke & Partner. Die Preisträger der Kategorie Start Up werden mit Preisen im Wert von 3.500 Euro, 2.000 Euro und 1.000 Euro ausgezeichnet. Die Preisgelder im Gesamtwert von 10.500 Euro stellen die Förde Sparkasse Kiel, Take Maracke & Partner und die Veranstalter des GründerCup Kiel Region bereit. Zudem sponsert der Radiovermarkter MACH 3 den Start Up Gewinnern Radiowerbung im Wert von jeweils 3.000 Euro. Diese beinhaltet die Produktion und einwöchige Ausstrahlung eines 30 Sekunden Spots bei R.SH, delta radio oder Radio NORA. Eine Beratungsleistung der RQP GmbH im Wert von 2.500 EUR wird als Sonderpreis an ein Unternehmen vergeben, das besondere unternehmerische Herausforderungen zu bewältigen hat.

Zum Wettbewerbsgebiet gehören die Landeshauptstadt Kiel sowie die Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Teilnahmevoraussetzung ist die Gründung ab 2009 (Innovation) bzw. 2011 (Start Up). Die Koordinatoren des Existenzgründungswettbewerbs, die KiWi GmbH und die IHK zu Kiel rufen alle Existenzgründer-/innen und junge Unternehmen auf, ihren Businessplan bis zum 30. September 2014 einzureichen.

Der GründerCup Kiel Region wird jährlich verliehen. Unterstützt werden die Koordinatoren von den Veranstaltern - der Investitionsbank Schleswig-Holstein, dem Kieler Innovations- und Technologiezentrum, der Kiel Region GmbH, der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde und der Wirtschafts-Förderungs-Agentur Kreis Plön.

Interessierte Existenzgründer/-innen und junge Unternehmer/-innen melden sich unter www.gruendercup.de an und reichen ihren Businessplan unter dem Stichwort „GründerCup Kiel Region 2014“ bei Stephan Lubomierski, KiWi GmbH ein. Die detaillierten Teilnahmevoraussetzungen, Bewerbungsunterlagen sowie ein Muster eines Businessplanes sind unter www.gruendercup.de zu finden.

Besuchen Sie uns auch auf: www.facebook.com/gruendercup

Ansprechpartner GründerCup Kiel Region

Stephan Lubomierski
KiWi GmbH

Telefon: 0431 2484191
E-Mail: slubomierski@kiwi-kiel.de

Michael Schmidt
IHK zu Kiel

Telefon: 0431 5194230
E-Mail: schmidt@kiel.ihk.de

www.facebook.com/gruendercup
www.gruendercup.de

Bernard Teske 12.09.2014

_Künstler Cup 2014 – Sei dabei!

Der traditionsreiche Kieler Künstler Cup lädt am 02.08. zu seiner 12. Auflage ein.

Der Kieler Kreativstammtisch kann bei diesem Fußball -Turnier der Kieler Gastro- und Kulturszene auf eine sehr erfolgreiche Bilanz zurückblicken. Konnte man das Debüt in 2012 sogar gleich mit dem Titel krönen, erreichte man im letzten Jahr einen erfolgreichen 4. Platz und musste sich erst im Halbfinale dem späteren Sieger (Café do Sul) geschlagen geben.

Gespielt wird auf Kleinfeldern im 5+1 System (5 Feldspieler + 1 Torwart ) Pro Kader sollten max. 3 aktive Vereinsspieler teilnehmen und Frauen sind ausdrücklich erwünscht! Jeden Mannschaft muss auch mind. einen Spieler als Schiedsrichter abstellen!

Neben einem gesunden sportlichen Ehrgeiz steht aber vor allem der Spaß an erster Stelle!

Dieses Jahr wird auch wieder für den guten Zweck gekickt. Die Veranstalter werden beim Verkauf der Getränke und Würstchen ein Teil der Einnahmen an die Augenlicht-Spendentour spenden. 

Im Anschluss findet im Blauen Engel wieder die After Kick Party statt mit Freibier für die Teilnehmer!

Sollte jemand Lust bekommen dieses Jahr den Kieler Kreativstammtisch sportlich oder moralisch zu unterstützen, schaut doch gerne ab ca. 14:00 Uhr auf dem Prof. Peters Platz vorbei. Bei Interesse als Spieler dabei zu sein, einfach noch rechtzeitig Bescheid geben, um noch eines unser windschnittigen und vielfach verwendbaren Spielertrikots mit eigenem Namen zu bekommen.

Wir freuen uns auf euch!

  • Wer mitspielen will, meldet sich einfach bei uns per E-Mail unter info@kreativstammtisch.de mit dem Betreff „Künstler Cup“
Bernard Teske 10.07.2014

_LadenGUT sucht Ladenfrau!

Du machst tolle, handgearbeitete Produkte? Du hast Lust auf einen eigenen Laden? Dann bist du bei LadenGUT genau richtig!

LadenGUT ist eine Gruppe von sieben Frauen, aus den Bereichen Handwerk, Design und Kunst. Das gemeinsam und genossenschaftlich geführte Geschäft LadenGUT ist zu finden am Schülperbaum in Kiel.

LadenGUT erweitert den Laden und seine Gruppe. Verkauft werden selbst entworfenen und handgearbeitete Produkte. Ziel ist zu wachsen und neue Projekte zu realisieren.

Interessiert an diesem spannenden Projekt? Dann komm einfach vorbei bei LadenGUT, Schülperbaum 15, 24103 Kiel oder nimm unter 0431- 64085046 oder info@ladengut.de Kontakt mit uns auf.

Bernard Teske 09.07.2014

_Online-Umfrage zum Kooperationsverhalten in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit der Erarbeitung des jährlichen Monitorings zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche beauftragt. In diesem Zusammenhang ist auch eine empirische Untersuchung bei Selbständigen und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland vorgesehen.

Im Fokus der diesjährigen Befragung steht das Kooperationsverhalten von Selbstständigen und Unternehmen in der Branche. Dabei interessieren alle Formen von Kooperationen. Auch Selbständige und Unternehmen, die bisher nicht mit anderen Unternehmen kooperieren, sind gefragt. Auf Basis der Umfrageergebnisse sollen Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft abgeleitet werden.

Die Befragung richtet sich insbesondere an Selbständige und Unternehmen mit weniger als fünf Beschäftigten aus den Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft: Architekturmarkt, Buchmarkt, Designwirtschaft, Filmwirtschaft, Kunstmarkt, Markt für darstellende Künste, Musikwirtschaft, Pressemarkt, Rundfunkwirtschaft, Games-Industrie und Werbemarkt.

Die Ergebnisse der Befragung werden voraussichtlich im Herbst 2014 im Rahmen des Monitoringberichts Kultur- und Kreativwirtschaft auf der Webseite der Initiative www.kultur-kreativ-wirtschaft.de kostenlos veröffentlicht.

Bernard Teske 15.06.2014

_Arbeitsraum in Kiel

Unser Stammtischler Nicolas sendete uns gerade diesen Link. Er hat einen schönen Arbeitsraum in einer Bürogemeinschaft frei. Nähere Infos hier.

Bernard Teske 13.06.2014
 

Suche

Newsletter

Wenn du unseren Newsletter erhalten möchtest, schreibe uns bitte eine E-Mail.