Dein Netzwerk für Kreative in Kiel
 
_

Flowy Apps startet Kickstarter-Kampagne für REDS.box

Heutzutage nutzt fast jeder die Cloud, um von überall auf seine Daten zugreifen und sie mit anderen teilen zu können. Dass die Daten dabei von Dritten eingesehen oder gar analysiert werden können, nehmen viele billigend in Kauf.

Das Startup Flowy Apps aus Kiel, gegründet von dem Geschwisterteam Annika Schulz (29) und Torben Haase (35), hat sich genau diesem Problem angenommen und die Open Source Speichertechnologie REDS.io entwickelt, die es ermöglicht die Daten von der eigentlichen Cloud-Anwendung zu trennen. Der Nutzer kann dadurch den Speicherort seiner Daten frei bestimmen, ohne auf die Vorteile der Cloud verzichten zu müssen z.B. zu Hause oder im Büro. Der Datenaustausch erfolgt dabei immer automatisch verschlüsselt, so dass der Anbieter der Anwendung und auch Dritte keinen Einblick in die Daten haben.

Mit der REDS.box hat Flowy Apps jetzt eine simple Plug’n‘Play-Hardware entwickelt, mit der jeder diese REDS-Technologie nutzen und sich schnell und einfach eine sichere private Cloud einrichten kann – ganz ohne großes technisches Know-how.

Zur Finanzierung der ersten Kleinserie der REDS.box ist gerade eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter gestartet. Hier findet ihr noch weitere Informationen zur REDS.box.

Bei Fragen könnt ihr auch gern direkt eine Nachricht an Flowy Apps schreiben.

22.01.2016
Wissenswert
 
 
 

Suche

Newsletter

Wenn du unseren Newsletter erhalten möchtest, schreibe uns bitte eine E-Mail.